OWL-Meister stehen fest

Die OWL-Meister der Altersklassen stehen fest. Herzlichen Glückwunsch an

U12: Aaron Vesszö, SchachAkademiePaderborn

U14: Tom Weeke, Bielefelder SK

U16: Tim Kröger, SG Bünde

U18: Heyang Li, SchachAkademiePaderborn

Darüber hinaus haben die Qualifikation für die NRW-Jugendeinzelmeisterschaften erreicht:

U12:
Luna Vogt, Bielefelder SK (Freiplatz U12w, tritt auch dort an)
Henry Hoffman, SF Lieme
Anton Doan, SchachAkademiePaderborn
Julius Nolte, SK Blauer Springer Paderborn (Nachrücker für Luna)

U14:
Aaron Kunau, SV Königsspringer Lemgo

U16:
Deniz Bade, SchachAkademiePaderborn

U18
Kristjan Heidemann, SG Hücker Aschen

Wir gratulieren allen ganz herzlich uns wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg bei den NRW-Jugendeinzelmeisterschaften in Kranenburg.

Nachfolgend alle Einzelergebnisse:

U12: Paarungen, Rangliste

U14: Paarungen, Rangliste

U16: Paarungen, Rangliste

U18: PaarungenStichkämpfeRangliste

OWL U18-Meister steht fest

Neuer OWL-Meister in der Altersklasse U18 ist Heyang Li von der SchachAkademiePaderborn. Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem regulären Rundenturnier war man fast so weit wie zu Beginn. Die ersten drei konnten zwar alle ihre Partien gegen den Viertplatzierten gewinnen, untereinander haben sie aber zyklisch gewonnen bzw. verloren. Somit waren die ersten drei Feinwertungen ohne Ergebnis. Die Entscheidung musste also in einem Stichkampfturnier im Schnellschach gefunden werden. Hier setzte sich dann Heyang Li mit zwei Siegen durch.

Vizemeister, und damit ebenfalls für die NRW-JEM qualifiziert, ist Kristjan Heidemann von der SG Hücker-Aschen. Ein fantastisches Ergebnis, insbesondere vor dem Hintergrund, dass er auch noch in der U14 (!) startberechtigt gewesen wäre. Der Pokal für den Dritten ging an Mika Ottolin, SV Königsspringer Lemgo. Auch hier sicherlich, zumindest von der Papierform her, eine Überraschung, da er DWZ-mäßig noch ein unbeschriebenes Blatt ist. Chapeau!

 

OWL-JEM gestartet

Die Jugend-Einzelmeisterschaften des Schachverbands Ostwestfalen-Lippe sind am Freitag, den 08.04.2022 erfolgreich gestartet. Die Altersklassen U12, U14, U16 und U18 spielen ihre Meister und Qualifikanten für die NRW-JEM in der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn aus. Ein großes Dankeschön an das Schulverwaltungs- und Sportamt der Stadt Paderborn, das dies auch unter den erschwerten Rahmenbedingungen durch die Pandemie möglich gemacht hat.

Apropos Pandemie: Bis wenige Stunden vor dem Turnierbeginn stand noch nicht fest, fest wir daran teilnehmen kann, da positive Antigen Schnelltests und sich anschließende PCR-Tests noch ganz kurzfristig Qualifikanten einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Wir fühlen mit den Betroffenen, die sich sicher auf das Turnier und die “Chance auf NRW” gefreut hatten.

In der Altersklasse startete das Turnier komplett mit einem 14er Teilnehmerfeld, nachdem “auf Zuruf” noch ein Paderborner Spieler aktiviert werden konnte. In der Altersklasse U14 waren hingegen nur 12 Spieler am Start, aber immerhin eine gerade Anzahl. Noch dünner wurde es in der U16 mit 9 Startern und in in der U18 mit nur 4 Spielern, von denen einer sogar aus der U14 wechselte, um das Teilnehmerfeld in beiden Altersklassen geradzahlig zu machen.

Am Samstagmorgen erschien dann leider ein Spieler in der U12 nicht, so dass wir jetzt ungerade waren.  Schade. Ansonsten waren aber alle wohlauf und das Turnier ging pünktlich um 10.00 Uhr in die zweite Runde.

Nachfolgend die bisherigen Ergebnisse der einzelnen Altersklassen:

 

Paderborner Teams dominieren Mannschaftsmeisterschaften

Am 26.03.2022 fanden die OWL-Mannschaftsmeisterschaften (aka Qualifikationsturniere für die Vorrunde der NRW-Mannschaftsmeisterschaften) in der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn statt.

Nachdem es im Vorfeld etwas schwierig war, einen Ausrichter für dieses Turnier zu finden, sprang das Schulverwaltungs- und Sportamt der Stadt Paderborn spontan ein und stellte die hervorragend geeignete Mensa zur Verfügung. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden 4 Mannschaften in der Altersklasse U12 und 6 Mannschaften in der Altersklasse U14 den Weg nach Paderborn. Pandemiebedingt hatte es leider noch kurzfristig zwei Absagen gegeben. Somit fanden in einem Rundenturnier drei bzw. fünf Runden Schnellschach statt mit einer Bedenkzeit von jeweils 15 Minuten pro Spieler und Partie zuzüglich 5 Sekunden pro Zug an.

In der U12 setzte sich mit 3 Mannschaftssiegen und 10 von 12 möglichen Brettpunkten die SchachAkademiePaderborn souverän durch und sicherte sich verdient den Titel des OWL-Mannschaftsmeisters der Saison 2021/22. Herzlichen Glückwunsch! Anton Doan am 4. Brett schaffte es sogar, all seine Partien zu gewinnen.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen der SK Blauer Springer Paderborn und der Bielefelder SK, wobei hier die zweite Mannschaft gegenüber der ersten die Nase etwas vorne hatte. 

Vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die Schachjugend NRW werden alle drei Vereine an der Vorrunde zur NRW-Mannschaftsmeisterschaft am 07.05.2022 teilnehmen.

In der U14 zeichnete sich frühzeitig ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Bielefelder SK und dem SK Blauer Springer Paderborn ab. Beide Teams gewannen alle ihre Partien und die Auslosung wollte es so, dass es in der letzten Runde zum Showdown kam. Hier konnten sich die Blauen Springer mit 3:1 durchsetzen.

Somit ist der SK Blauer Springer Paderborn OWL-Mannschaftsmeister in der Altersklasse U14. Mit 10:0 Mannschaftspunkten und 18:2 Brettpunkten am Ende ein souveräner und deutlicher Titelgewinn. Mit Maurin Möller (Brett 1), Philipp Klerx (Brett 3) und Matthis Nolte (Brett 4) schafften es gleich 3 Spieler, all ihre Partien zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

In der letzten Runde kam es noch zu einem weiteren Endspiel, nämlich zwischen der SchachAkademiePaderborn und dem SV Königsspringer Lemgo um den 3. Platz, der voraussichtlich ebenfalls noch zur Teilnahme an der NRW-Vorrunde berechtigt. Hier reichte den Lemgoern ein 2:2 Mannschaftsremis, um sich mit 2 Brettpunkten Vorsprung diesen begehrten Rang zu sichern.

Bei der Siegerehrung erhielten die OWL-Meister einen Pokal und alle Teilnehmer/-innen eine Medaille.

Nachfolgend die Ergebnisse:

U12: PaarungenRangliste
U14: Paarungen,  Rangliste

Update 30.03.2022: Die offizielle Bestätigung der Schachjugend NRW liegt nun vor. In den Altersklassen U12, U14 und auch U16 hat der Verband OWL jeweils 3 Startplätze für die Vorrunde. Somit sind qualifiziert:

U12:
1. SchachAkademiePaderborn
2. SK Blauer Springer Paderborn
3. Bielefelder SK

U14:
1. SK Blauer Springer Paderborn
2. Bielefelder SK
3. SV Königsspringer Lemgo

U16 (gemäß Verbandsliga):
1. SchachAkademiePaderborn
2. SK Blauer Springer Paderborn
3. Bielefelder SK

 

OWL-Jugendeinzelmeisterschaften

Vor Corona waren die OWL-Jugendeinzelmeisterschaften vom 2. bis 5. Januar in der Jugendherberge in Porta Westfalica immer ein Highlight der Saison, zumindest für die Älteren. Aber die Pandemie hat vieles verändert. In diesem Jahr finden die OWL-JEM vom 8. bis 10. April, also am ersten Wochenende der Osterferien, an verschiedenen Orten für die einzelnen Altersklassen statt. Im einzelnen sind dies:

U10, U10w, U12w: Gütersloh (Ausschreibung)
U12, U14, U16, U18: Paderborn
U14w, U18w: Porta Westfalica

Das Turnier in Gütersloh ist offen, d.h. jede/-r kann dort ohne vorherige Qualifikation mitspielen. In den anderen Altersklassen ist eine Qualifikation über die einzelen Schachbezirke notwendig.

U20- und U10-Verbandsligen

Nachdem die Saison für die U12- und U16-Mannschaften kürzlich abgeschlossen wurde, starten jetzt die Jüngsten bzw. die alten Hasen.

In der Altersklasse U10 haben sich 8 Mannschaften gemeldet, in der U20 ursprünglich sogar 10 Mannschaften, von denen allerdings eine kurzfristig wieder absagen musste.

Die U10er spielen in bewährter Form im Bundesligamodus an 4 Spieltagen mit Doppelrunden. In der U20 gibt es zum ersten Mal zwei Gruppen A und B mit einer anschließenden Finalrunde.

Alle Daten mit Terminen, Aufstellungen, Ergebnissen usw. gibt es hier.

 

U16-Verbandsklassen erfolgreich abgeschlossen

Auch die beiden U16-Verbandsklassen wurden erfolgreich abgeschlossen. Wie schon in der Altersklasse U12 fielen trotz der Pandemie nur sehr wenige Partien aus. In der Nordgruppe gab es keine einzige Spielabsage und insgesamt nur 5 freigelassene Bretter (4,5%). In der Südgruppe sah es zwar nicht ganz so gut aus mit 3 abgesagten Mannschaftskämpfen (14,3%) und darüber hinaus 7 freigelassenen Brettern (9,7%), aber alles bewegte sich noch auf einem üblichen Niveau.

In der Nordgruppe setzte sich der SV Königsspringer Lemgo mit 13:1 Mannschaftspunkten durch und verwies die SF Lieme mit 12:2 Punkten auf den zweiten Platz. Beide Vereine haben den Aufstieg in die U16-Verbandsliga mit deutlichem Vorsprung erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

In der Südgruppe konnte sich der Gütersloher SV mit 10:2 Mannschaftspunkten und hauchdünnem Vorsprung von 3 Brettpunkten gegen die zweite Mannschaft des Bielefelder SK durchsetzen. Auch das direkte Duell konnten die Gütersloher für sich entscheiden, so dass der Staffelsieg absolut verdient ist.  Auch diese beiden Vereine steigen in die Verbandsliga auf. Herzlichen Glückwunsch!

Das führt dazu, dass in der kommenden Saison 2022/23 der Bielefelder SK mit zwei Mannschaften in der Verbandsliga vertreten sein wird, zumindest wenn er sein Aufstiegsrecht wahrnimmt. Bevor hier Fragen aufkommen: Ja, das ist möglich! Es widerspricht nicht der Spielordnung der Schachjugend OWL und es gibt auch genügend Beispiele aus der Vergangenheit, in denen das so war:

Saison 2010/11: SF Paderborn 2000 1 und 2
Saison 2011/12: SF Paderborn 2000 1 und 2, SC Porta Westfalica 1 und 2
Saison 2012/13: SF Paderborn 2000 1 und 2
Saison 2014/15: SC Porta Westfalica 1 und 2

 

SchachAkademiePaderborn gewinnt U12-Verbandsklasse

Am 19.02.2022 fand der letzte Spieltag der U12-Verbandsklasse statt. Trotz der Corona-Pandemie wurden nur 3 von 55 angesetzten Partien abgesagt (5,5%) und auch bei den Mannschaftskämpfen, die stattgefunden haben, gab es nur 12 freigelassene Bretter (5,8%). Das liegt absolut auf dem üblichen Niveau und zeigt, dass die Lust am Schachsport bei den Kindern weiterhin vorhanden ist. Das ist sicherlich eine positive Botschaft und sollte alle Vereine motivieren, sich auch künftig in der Nachwuchsarbeit zu engagieren.

Mit 19:1 Mannschaftspunkten und 36 von 40 möglichen Brettpunkten hat sich die SchachAkademiePaderborn souverän durchgesetzt. Herzlichen Glückwunsch! Auf Platz zwei und drei folgen der Bielefelder SK und der SK Blauer Springer Paderborn

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser ersten U12-Saison “nach” Corona beigetragen haben.

Eine Übersicht aller Paarungen und die Abschlusstabelle gibt es hier.

Restart 2021

Nach gut eineinhalb Jahren Pause wegen der Corona-Pandemie startet der Jugendspielbetrieb im Schachverband Ostwestfalen-Lippe wieder. Einige Turniere wie das Qualifikationsturnier für die Vorrunde der NRW-Mannschaftsmeisterschaften in den Altersklassen U14 und U16 oder die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften der Bezirke Lippe und Bielefeld fanden bereits statt. Jetzt geht es auch wieder los mit den Jugendligen. Am 30.10.2021 findet der erste Spieltag in der U16 statt, eine Woche später folgt dann die U12. Die U14-Verbandsklasse fällt in diese Saison aus, um den ohnehin engen Terminplan nicht unnötig zu belasten. Freuen wir uns, dass die Kinder und Jugendlichen wieder an die Bretter kommen. Und achten wir gemeinsam darauf, dass dabei alle vorsichtig und verantwortungsvoll miteinander umgehen. Denn, so sehr wir es uns auch alle wünschen, die Corona-Pandemie ist leider noch nicht vorbei!

Hier geht es zu der Ausschreibung, den Terminen und den Mannschaftsaufstellungen.

Wann geht es weiter?

Mitte September wurde eine Umfrage unter allen Schachvereinen in Ostwestfalen-Lippe durchgeführt, ob und wann die Jugendligen auf Verbandsebene wieder beginnen sollen. Insgesamt haben sich 20 Personen via Doodle oder per E-Mail beteiligt. Aus zwei Vereinen gab es jeweils zwei Stimmen (die der Tendenz nach ähnlich sind). Eine Stimme wurde anonym abgegeben, so dass diese keinem Verein zugeordnet werden kann. Hier nun das Ergebnis.

Frage: „Wie soll der Spielbetrieb in den OWL-Jugendligen U12, U14 und U16 in der Saison 2020/21 stattfinden?“

Mögliche Antworten:

  • Direkt nach den Herbstferien: 6 Stimmen
  • Frühestens Anfang 2021: 7 Stimmen
  • Dann, wenn der Erwachsenenspielbetrieb wieder aufgenommen wird: 3 Stimmen
  • Wir lassen die Saison 2020/21 komplett ausfallen: 4 Stimmen

Damit haben sich 70% (bzw. 67%, wenn man die beiden Vereine mit doppelter Stimmenabgabe nur einfach zählt) gegen eine Aufnahme des Ligabetriebs direkt nach den Herbstferien entschieden. Das ist ein eindeutiges Votum.

Daher hat der Spielleiter Mannschaft in Abstimmung mit dem Jugendausschuss der Schachjugend Ostwestfalen-Lippe bekannt gegeben, dass der Spielbetrieb der Jugendmannschaften U12, U14 und U16 auf der Verbandsebene frühestens Anfang 2021 wieder aufgenommen wird. Alles Weitere wird dann zu gegebenem Zeitpunkt unter Berücksichtigung der dann bestehenden Rahmenbedingungen diskutiert und entschieden.