SchachAkademiePaderborn gewinnt U10 Qualifikationsturnier

Am Samstag, den 07.03.2020 fand das Qualifikationsturnier zur NRW-Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U10 statt. Ursprünglich sollte dies in Halle/Westf. stattfinden. Allerdings hatten sich nur 5 Mannschaften angemeldet. Um den Reiseaufwand zu reduzieren, wurde das Turnier daher kurzfristig in Schachzentrum Paderborn, der „Heimat“ des Blauen Springers verlegt.

Glücklicherweise konnte dabei eine „größere Katastrophe“ verhindert werden, war doch die frühzeitige Anmeldung des Bielefelder SK zum Turnier irgendwie verloren gegangen. Dies konnte noch am Vorabend geklärt werden, so dass auch die Bielefelder nicht gen Westen, sondern nach Paderborn fuhren. Eine „kleine Katastrophe“ gab es dennoch, denn ausgerechnet ein Blauer Springer hatte von der Verlegung nichts mitbekommen und wurde in Halle von Frank Bergmann in Empfang genommen, wieder zurück nach Paderborn geschickt und war dann pünktlich zur zweiten Runde da.

Gespielt wurde ein Rundenturnier im Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 13 Minuten zuzüglich 2 Sekunden pro Zug pro Spieler und Partie. Gemäß den Empfehlungen des Schachbundes im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde auf den Handschlag zu Beginn und Ende der Partien verzichtet und dieser durch ein freundliches Lächeln ersetzt. Regelmäßiges Abwischen der Uhren und Bretter mit Desinfektionstüchern sollte helfen, das Risiko möglichst gering zu halten.

Nach 5 Runden stand die SchachAkademiePaderborn mit 4 Siegen als souveränder Sieger fest. Herzlichen Glückwunsch. Dahinter platzierte sich der Bielefelder SK mit 3 Siegen auf dem zweiten Platz. Dahinter wurde allerdings recht eng. Erst in der letzten Runde konnten sich der SK Blauer Springer Paderborn durch eine Mannschaftsremis gegen Königsspringer Lemgo den dritten Platz und damit die Qualifikation für die NRW-Mannschaftsmeisterschaften am 26.04.2020 in Dortmund sichern. Allen drei Mannschaften wünschen wir dabei viel Erfolg!

Eine besondere Erwähnung verdienten sich Emil Leon Specht vom Bielefelder SK, der alle seine Partien am 1. Brett gewinnen konnte, sowie Jelte Kleine von der SchachAkademiePaderborn, dem das gleiche Kunststück am 3. Brett gelang. Tolle Leistungen!

Hier noch die Daten:
Paarungen
Rangliste

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.